MEDIEN
BILDER UND BERICHTE

Foodtruck – gemeinsam satt sein

Seit Anfang Mai ist der Foodtruck vom Verein children beyond the world Austria mit seiner Mission «gemeinsam satt sein» in Österreich unterwegs. Durch gespendete Lebensmittel von Biobauern, Bäckereien, Firmen und die wundervolle Zusammenarbeit mit Vereinen sowie Foodsharing ist es uns gelungen, an den ersten 4 Standorten (Villach, Graz, Leibnitz, Wien) bereits 2115 Essen an bedürftige Familien, Kinder und obdachlose Menschen zu verteilen. Von Stadt zu Stadt erlangt unser Projekt mehr an Bekanntheit und die Hilfe direkt vor Ort wird gerne angenommen. Ein Strahlen in den Augen der Besucher unseres Trucks und tolle Gespräche mit den Menschen vor Ort entschädigen die fleißigen Helfer für die große Organisationsarbeit, die im Vorfeld nötig ist.
Ein geniales Team macht es immer wieder möglich, den Menschen mit selbstgekochten, vegetarischen Speisen eine Freude zu bereiten und ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.
Unsere Reise begann in Villach und führte uns dann weiter über Graz, Leibnitz, Wien und Salzburg nach Linz. 

Ab 3. September 2021 sind wir für zwei Wochenenden im Sonnenpark in St. Pölten vor Ort. 

Danke an alle, die uns so tatkräftig unterstützt und somit diesem Projekt Leben und Genialität eingehaucht haben und es weiterhin werden.

Ein paar Eindrücke der verschiedenen Standorte…

Villach

Foto: children beyond the world Austria


Durch die Pandemiemaßnahmen haben immer mehr Menschen nicht genügend Geld für ausreichende Nahrung. Nun ist die besondere Aktion in Villach zu Gast.

VILLACH. Der gemeinnützige Verein “children beyond the world® Austria“ fährt mit einem gemieteten Foodtruck ein halbes Jahr quer durch Österreich und verteilt in neun Städten kostenlos warme, gesunde Mahlzeiten sowie Wasser und warme Getränke an Bedürftige. Gestartet hat das Projekt vergangenes Wochenende in der Draustadt. “Wir hatten ein super schönes Wochenende bei euch. Ca. 100 Mittagessen konnten wir schon ausgeben. Die Menschen waren so dankbar und voller Wertschätzung, es waren wirklich nur positive Rückmeldungen. Ein ‘Danke, dass ihr das macht’ haben wir so oft gehört”, erzählt Elke Meisterhofer vom Verein. Unterstützt werden sie und das restliche Team auch von “Verantwortung Erde” und dem Verein “Together”. Der Foodtrock ist noch bis 16. Mai am Nikolaiplatz in Villach. Die Essensausgabe ist jeweils Freitag bis Sonntag ab 12 Uhr (solange der Vorrat reicht, angestrebt: bis zu 200 Portionen pro Tag).

Route: nach Villach führt die geplante Route des Foodtrucks über die Steiermark, das Burgenland, Wien, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg und Tirol nach Vorarlberg. Finanziert wird das Projekt durch Geld- und Sachspenden. Insgesamt werden mehrere Tonnen Lebensmittel gebraucht. Dafür gibt es Kooperationen mit Wochen-, Bauern- und Großhandelsmärkten sowie Supermärkten und Einzelhandel für Spenden von überschüssigen Waren.

Graz

Foto: children beyond the world Austria

Leibnitz

Foto: children beyond the world Austria

„Children beyond the world Austria” & Food-sharing Leibnitz holen den Foodtruck von 4. bis 6. Juni nach Wagna.

WAGNA. Es ist eine sehr traurige Tatsache, dass täglich tonnenweise noch genießbare Lebensmittel in den Müll gelangen, während sich nicht nur weltweit, sondern auch in Österreich und vor der eigenen Haustür viele Menschen kein Essen leisten können.

Ein kraftvolles Zeichen dagegen setzt die Initiative “Food-sharing”, die bereits seit einiger Zeit auch im Bezirk Leibnitz höchst engagiert im Einsatz ist. Die “Foodsaver” wenden ihre Freizeit ehrenamtlich auf, um übrig gebliebene Lebensmittel bei kooperierenden Partnern wie Supermärkten, Bäckereien, Tankstellen etc. abzuholen und weiter an Freunde und Bekannte zu verteilen. “Es darf nicht sein, dass Lebensmittel im Müll landen”, erzählt Foodsharing-Botschafterin Daniela Kürschner aus Perbersdorf in St. Veit in der Südsteiermark von unglaublichen “Schockerlebnissen”, was unsere Konsumgesellschaft und den Wegwerftourismus betrifft.

Foto: KK

Daniela Kürschner, Foodsharing-Botschafterin:
“Wir Foodsaver sind intensiv darum bemüht, dass noch genießbare Lebensmittel von diversen Quellen nicht weggeworfen, sondern zum Verzehr weitergegeben werden.”

Foodtruck in Wagna: auch der gemeinnützige Verein “children beyond the world® Austria”, der mit der ökologischen Bewegung “Foodsharing” kooperiert, hat sich zum Ziel gesetzt, Menschen, die nicht genügend Geld für ausreichende Nahrung haben, unter die Arme zu greifen und ein Zeichen der Herzenswärme zu setzen. So macht unter dem Motto “Gemeinsam satt werden” der Foodtruck auf seiner Österreich-Tour von 4. bis 6. Juni Station im Römerstadion (Föhrenbaumstraße 18a) in Wagna.

Essensausgabe: unter Einhaltung der aktuellen Covid-Maßnahmen wird in diesem Zeitraum eine kostenlose Essensausgabe in Thermoboxen (ab 12 Uhr) erfolgen. Die Zubereitung der Speisen erfolgt frisch vor Ort nach einem vorher von Küchenchef Thomas Stöger fixierten Speiseplan. Was nicht verarbeitet werden kann, wird unverarbeitet direkt an die Bedürftigen weitergegeben. “Die Finanzierung erfolgt durch Geld- und Sachspenden, die zu 100 Prozent ins Projekt fließen”, weiß Kürschner. Die Essenszubereitung und -verteilung erfolgt durch ehrenamtliche Helferteams. Bis zu 200 Portionen Essen sollen täglich verteilt werden.

Wien

Foto: children beyond the world Austria

Salzburg

Foto: children beyond the world Austria

Pressebericht vom 14.8.2021 in den Salzburger Nachrichten

Linz

Foto: children beyond the world Austria

Foto: children beyond the world Austria

Essens- und Getränkeverteilung für bedürftige Menschen in der Pfarre Linz – St. Peter

Auch in Linz und Umgebung haben viele Menschen nicht genügend Geld für ausreichende Nahrung. Auch bei uns hungern immer mehr Menschen, darunter auch viele Kinder. Der ungebrochen rege Andrang bei der Spallerhofer Tafel stellt dies unter Beweis.

Für Menschen aus dem Raum Linz, die nicht auf die Butterseite des Lebens gefallen sind, gibt es nun ein großartiges Angebot. Foodtruck besucht die für ihre zahlreichen Sozialprojekte bekannte Pfarre Linz – St. Peter.

Was ist Foodtruck?
Foodtruck ist eine Aktion des gemeinnützigen Vereins „children beyond the world® Austria“. Mit einem gemieteten Foodtruck fahren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein halbes Jahr quer durch Österreich und verteilen in 9 Städten kostenlos warme, gesunde Mahlzeiten sowie Wasser und warme Getränke an Bedürftige.
Die Aktion lebt ausschließlich von Lebensmittel- und Geldspenden sowie vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern.

Die Essensausgabe ist jeweils Freitag bis Sonntag ab 12:00 Uhr (solange der Vorrat reicht, angestrebt sind bis zu 200 Portionen pro Tag), jeweils 2 Wochen hintereinander in einer Stadt.

Wann ist Foodtruck in Linz? 
Foodtruck ist vom Freitag, den 13. August bis Sonntag den 15. August 2021 und danach vom Freitag, den 20. August bis Sonntag, den 22. August jeweils ab 12:00 Uhr am Kirchenvorplatz der Pfarre Linz – St. Peter zur Essensausgabe geöffnet. Das Essen und die Getränke werden kostenlos ausgegeben!

Wer im Leben etwas mehr Glück hatte und es sich leisten kann, ist herzlich eingeladen, Foodtruck mit einer Spende zu unterstützen.

Standort: Pfarre Linz – St. Peter, Wallenbergstraße 20 in A-4020 Linz

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren freiwilligen Helfern und Sponsoren, die uns mit ihrer Manpower, vielen Lebensmitteln sowie Geldspenden unterstützt haben. Ohne sie wäre ein Projekt in dieser Größenordnung nicht möglich.
Danke! Danke! Danke!